The Work von Byron Katie

 

Gedanken sind harmlos. Es sei denn, wir glauben sie

Nahezu immer, wenn wir etwas fühlen, geht diesem Gefühl ein Gedanke voraus. Ein Gedanke, den wir für wahr halten, den wir also glauben. In Neudeutsch: Ein Glaubenssatz. Wenn wir etwas nützliches, praktisches oder liebevolles fühlen, haben wir praktische, nützliche oder liebevolle Gedanken gehabt. Fühle ich hingegen Angst, Wut, Ärger oder Verzweiflung, dann habe ich stressige Glaubenssätze als Ursache. Diese belastenden Gedanken können wir mit den vier Fragen von "The Work" überprüfen, bis sie sich auflösen. Mit ihnen verschwinden auch die belastenden Gefühle. Dafür empfiehlt sich Ruhe, Zeit und die Bereitschaft, wirklich hinsehen zu wollen. 

Vier Fragen

1) Ist das wahr?

2) Kannst du absolut sicher wissen, dass das wahr ist?

3) Wie reagierst du, wenn du diese Gedanken glaubst?

4) Wer wärst du ohne diesen Gedanken?

 

Umkehrung

Wenn Sie zu einem Glaubenssatz die vier Fragen gestellt haben, kehren Sie ihn in das Gegenteil um. Fragen Sie sich: Ist diese Umkehrung genauso wahr oder wahrer wie das, was ich bisher gedacht habe? Warten Sie auf die Antwort Ihres Herzens.

 

 

Ich lasse keine Konzepte los - ich hinterfrage sie.

Dann lassen sie mich los.

Byron Katie

 

Zurück zum Thema "Wandel und Erneuerung"

Zurück zum Thema "Umgang mit Gefühlen".

Marion Lampert-Gruber

Paderborner Straße 6

32760 Detmold

05231 - 30 80 545

info@coaching-gruber.de

Neuer Blog Beitrag

Fünf goldene Regeln für gute Beziehungen
>> mehr lesen

Newsletter Dezember

Wie Sie Ihr Lebensgefühl selbst bestimmen 

Mit Ihrem Eintrag in den Verteiler erklären Sie sich mit meiner Datenschutzerklärung einverstanden.