Was hilft bei "Novemberblues"?

Die dunkle Zeit

November. "Jetzt beginnt wieder die dunkle Zeit". Sie kennen diese Stimmung von sich oder von anderen. Meist ist sie verbunden mit einem recht trostlosen Tonfall und einem tiefen Seufzer. Seufzen Sie ruhig. Das tut gut und bringt Sie in Kontakt. Der November ist die Zeit, in der wir nach Innen gehen sollen. Wir haben das Jahr vielleicht mit großen Plänen begonnen, hart daran gearbeitet und im Sommer idealerweise mal eine Pause eingelegt. Dann freuen wir uns auf den frühen Herbst und dürfen ernten. Was liegt nun näher, als im November einmal in sich zu gehen. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Seele. Sie ist jetzt bereit, anzukommen. Und ob es Glück ist oder Trauer - es tut gut, sich zu spüren. Musik ist ein wunderbares Medium, um sich berühren zu lassen. Dann wird das Fühlen ganz leicht. Deshalb habe ich Ihnen heute ein Lied von Gregor Meyle ausgesucht, das mich im Moment sehr stark berührt. Vielleicht gefällt es Ihnen auch: 

Du bist das Licht

Pixabay - Kostenlose Bilder

Immer wenn wir glauben, dass wir angekommen sind.

Immer wenn wir funkeln, wie die Augen eines Kindes.

Immer wenn wir stolz sind auf uns selbst,

uns ein schwerer Stein vom Herzen fällt,

immer wenn wir Liebe in uns spüren,

sehen wir das Licht.

 

Immer wenn wir glauben, dass es keinen Weg mehr gibt.

Immer wenn die Wahrheit unsre Hoffnung fast besiegt.

Immer wenn der Schmerz die Herzen trifft,

unsre ganze Welt zusammen bricht,

immer wenn die Wut das Licht erstickt, sehen wir es nicht.

  

 

 

Manchmal brauchen wir ein bisschen Zeit, um zu verstehen.

Oder sind wir nur noch nicht bereit den Weg zu gehen.

Es genügt ein Funke für den Brand,

zu oft wird zu viel von dir verlangt,

warum hast du es noch nicht erkannt: Du bist das

Licht.

Es brennt in uns ein Leben lang, macht sichtbar, wer wir wirklich sind und glaubst du nichts mehr irgendwann, geh' wohin dein Herz dich bringt! Du siehst so schön aus, wenn du lachst oder wenn du vor Glück weinst. Deine Augen leuchten sie funkeln. Dann sehen wir das Licht. Am Ende ist Licht.

 


Wenn all das was vor dir liegt, auf einmal 'nen Sinn ergibt,

dann scheint durch die Dunkelheit am Ende das Licht.

Denn du bist das Licht.

 

Selbstreflexion

Was kann ich jetzt Gutes für mich tun? Welches Essen mag ich im Herbst am liebsten? Wie ist das Licht in meiner Wohnung, wenn es draußen dunkel wird? Mit welchen Menschen möchte ich jetzt gerne zusammen sein? Mit wem habe ich lange nicht geschrieben oder telefoniert? Was hat mir als Kind in der dunklen Jahreszeit besonders gut gefallen? Für welche fünf Dinge bin ich wirklich dankbar

Tipps und Anregungen

Wie ist das bei Ihnen? Wovon lassen Sie sich tief berühren, welche Musik hören Sie gerne? Gibt es ein Buch, das Sie empfehlen können oder wie machen Sie es sich in dieser Zeit besonders schön? Dann freue ich mich sehr über Ihren Kommentar unter diesem Beitrag - herzlichen Dank!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Gaby W (Mittwoch, 05 November 2014 18:00)

    Marion, schade, dass du so weit entfernt wohnst. Ich hätte so manche Frage an dich, die Expertin.
    Nein ich bin ein Mensch, der keine Depressionen hat, in der dunklen Jahreszeit machen wir es uns jeden Abend gemütlich mit Kerzen auch in unserer Praxis haben wir Kerzen an. Es riecht gut und macht warm.
    Auch die Seele.
    Was mir ganz gr. Sorgen macht ist meine Enkelin--- unser Schmetterling--- meine Nudel-- sie ist 14 J und da hab ich schon Probleme mit ihrem Verhalten.
    Aber, ich glaube überall gibt es Probleme
    Marion, schön, dass es dich gibt und du immer wieder einmal nette Sachen zum Überlegen einstellst.
    Liebe Grüße Gaby W

  • #2

    Marion Lampert-Gruber (Donnerstag, 04 Dezember 2014 13:02)

    Liebe Gaby,
    herzlichen Dank für deinen Kommentar und deine Anregungen. Wenn du Probleme mit dem Verhalten deiner Enkelin hast, dann können wir gerne telefonieren. Sie ist momentan ja noch in der Verpuppung, wenn wir beim Bild vom Schmetterling bleiben. Da kann man nur schwer rein schauen und ihr fehlt gerade der Blick nach draußen. Meine Kontaktdaten findest du auf dieser Seite oben rechts. Alles Gute!

Marion Lampert-Gruber

Paderborner Straße 6

32760 Detmold

05231 - 30 80 545

info@coaching-gruber.de

Neuer Blog Beitrag

Mit der Trauer leben lernen
>> mehr lesen

Newsletter bestellen

Einmal im Monat aktuelle Beiträge und Themen aus der Praxis.   Anmeldeformular

PS: Wenn Ihnen diese Seite gefällt, machen Sie bitte kein Geheimnis daraus - danke fürs Teilen!