In meinem Leben

In meinem Leben bin ich oft geflogen, bin ich tief gefallen und manchmal auch ertrunken. Ich hab gewonnen und ich hab verloren, und ich bin gestorben und wieder neu geboren. Ich hab' gegeben und ich hab' genommen, wir haben uns gefunden - wir sind so weit gekommen. Ich bin mir nah und immer wieder fremd, das hat was von allein sein und dass mich keiner kennt.

Ich will nicht arm sein und Geld macht mich nicht reich, manchmal ist Leben schwer und meistens finde ich es leicht. Ich hab' geweint und ich hab' gelacht, und endlich raus gefunden, was mich schöner macht. Ich hab' getrunken und ich hab' geraucht, und ich hab' meine Kräfte komplett aufgebraucht. Und wenn ich wieder auf die Beine komme, ist immer wieder Leben - ist immer wieder Sonne...

In meinem Leben bin ich oft geflogen, ich hab auch schon gelogen und dich und mich betrogen. Ich flog hinauf zum Himmel und bin ganz tief gesunken, und ich lass' mich hängen und steh dann wieder auf. (...) Ich zähl' die Jahre und ich zähl' sie nicht. Ich steh im Dunkeln und ich mag das Licht.

Ich liebe manche Menschen und manche lieben mich. Und die, die mich nicht lieben, die vermisse ich nicht. Ich liebe meine Kinder und ich liebe dich - und manchmal fühl' ich gar nichts, dann fühl' ich nicht mal mich. Ich wünsch' mir Frieden und Gelassenheit, ein Herz, das immer warm ist...ich bin noch nicht so weit. Meine Angst vorm Sterben verwandelt sich in Luft, löst sich langsam auf, weil mich das Leben ruft. 

 

aus dem gleichnamigen Songtext von NENA

Marion Lampert-Gruber

Paderborner Straße 6

32760 Detmold

05231 - 30 80 545

info@coaching-gruber.de

Neuer Blog Beitrag

Mit der Trauer leben lernen
>> mehr lesen

Newsletter bestellen

Einmal im Monat aktuelle Beiträge und Themen aus der Praxis.   Anmeldeformular

PS: Wenn Ihnen diese Seite gefällt, machen Sie bitte kein Geheimnis daraus - danke fürs Teilen!