Wahrnehmen ohne zu bewerten

 

Falls Sie mal wieder den Eindruck haben, dass Sie auf dieser Welt nichts ändern können oder ein zu kleines Licht sind, um zu einer Besserung beizutragen, dann schauen Sie doch mal, ob Ihnen das Modell von Ina Rudolph zusagt:

"Ich habe damit begonnen, mein eigenes Leid, meinen eigenen Krieg zu beenden. Den mit mir selbst und den mit den anderen. Ich kann von hier aus nur wenig dazu beitragen, dass die Kriege im Kongo, in Israel, in Afghanistan in Syrien, im Jemen und in Algerien beendet werden. Aber ich kann jetzt gleich und jeden Tag neu darauf achten, dass in mir kein Krieg beginnt. Auch große Kriege fangen klein an.

Mit mir und mit dem, was mir begegnet, im Frieden zu sein ist nicht einfach, aber machbar. Als Lebensaufgabe reicht es."

Ina Rudolph: Ich will ja loslassen, aber woran halte ich mich dann fest?

Marion Lampert-Gruber

Paderborner Straße 6

32760 Detmold

05231 - 30 80 545

info@coaching-gruber.de

Neuer Blog Beitrag

Morgens um 7 ist die Welt noch in Ordnung
>> mehr lesen

Newsletter bestellen

Einmal im Monat aktuelle Beiträge und Themen aus der Praxis.   Anmeldeformular

PS: Wenn Ihnen diese Seite gefällt, machen Sie bitte kein Geheimnis daraus - danke fürs Teilen!